Demokratie und Europa: Europäische Republik als Zukunftsmodell?

Sowohl die Europäische Union (EU) wie auch die Demokratie sind bis heute unvollendete Organisationen und Lebensformen. So werden beide immer schwächer. Um diesen Erosionsprozess aufzuhalten, brauchen die EU und die Demokratie einander. Will die EU wieder mehr Bürgerinnen und Bürger begeistern, muss sie sich demokratisieren, beispielsweise in Form eines demokratisch verfassten, föderalistischen Bundesstaates, einer europäischen Republik.

Erhalten Sie an drei separaten Abenden einen Einblick in die Geschichte des Europarates, der Menschenrechte und deren Beziehung zur Schweiz. Der Referent Dr. h.c. Andreas Gross ist Politikwissenschaftler, war langjähriges Mitglied des Nationalrats und während 21 Jahren Vertreter der Schweiz im Europarat.

Veranstaltung Nr. 1: Die Entstehung und Bedeutung des Europarates

Veranstaltung Nr. 2: Der Europarat, die Schweiz und die Bedeutung der Menschenrechte

Kurs-Nr.

20S-106

Datum

04.05.2020

Dauer

Mo 04.05.2020
19:00 – 20:30 h

Preis

CHF 30.00

Demokratie und Europa: Europäische Republik als Zukunftsmodell? 20S-106

Standort

Zimmer 112

Berufsschule Bülach
Schwerzgruebstrasse 28
8180 Bülach

Kursleitung

Dr. h.c. Andreas Gross

Preis

Standard CHF 30.00
KulturLegi CHF 15.00

Kursdaten

Mo 04.05.2020 19:00 – 20:30
Termine in die Agenda übertragen